Große Rumänienrundreise

Wohnmobiltour durch ganz Rumänien
Donaudelta , Karpaten , Siebenbürgen
vom 04.06.2023 bis 02.07.2023

 

Kurzbeschreibung Donaudeltareise 2023

  • die Tour startet in Ungarn an der Grenze zu Rumänien.
  • individuelle Anreise nach Ungarn ca. 2 Tage
  • jeder Teilnehmer erhält täglich eine ausführliche Beschreibung der Tagesetappe mit Karte und
  • GPS Daten, damit die Etappe für sich allein streßfrei gefahren werden kann (keine Konvoi’s !!)
  • Übernachtung überwiegend an Pensionen oder Campingplätzen
  • Tagesausflüge mit Bus , Boot (fakultativ)
  • deutschsprachige Begleitung der Tour
  • kulinarische Köstlichkeiten aus der einheimischen Küche
  • Tagesetappen maximal ca. 200 km
  • ausführliche Einweisung zur Tour
  • Haustiere sind willkommen (Über Einreisebestimmungen informieren wir Sie zur Einweisung oder auf Wunsch vorab)
  • Personalausweis und grüne Versicherungskarte sind ausreichend
  • die Tour wurde von mir abgefahren

Der Reisepreis beträgt:
1245,- €uro/Mobil mit 2 Personen (Teilnehmer der vorangegangenen Touren erhalten 5% Nachlaß )
890.- €uro/Mobil mit 1 Person
Nicht im Preis enthalten sind Stellplatzgebühren (15,- bis 25,- €uro/Mobil je nach Stellplatz) sowie Preise für Tages- ,Busausflüge und Eintrittsgelder, Mautgebühren, Bootsfahrten

Dauer & Länge (ab Debrecen):
26 Tage, 2800 km Gesamtlänge, Tagesetappen 80-315 km

Die Höhepunkte

Kultur-Höhepunkte:
Banat Region
Bukarest
Constanta
Curtea de Arges (Krönungskirche)
Herkulesbad
Sibiu (Hermannstadt)
Brasov (Klausenburg)
Neamat Klöster
Moldauklöster in der Bukovina
Maramuresch mit Waldbahn
Sigisoara (Schässburg)
Timisoara (Temeschwar)
Rumänischer Abend bei einheimischer Küche und Folklore

Natur-Höhepunkte:
Naturpark Ceahlau
Biosphärenreservat Donaudelta mit Exkursionen
Naturpark Eisernes Tor
Donaudurchbruch
Schlammvulkane
Schwarzes Meer mit Badetagen

 

Die Touretappen

1. Tag Anreise und Kennenlernen

Wir treffe uns mit den Teilnehmern auf einem ungarischen Campingplatz nahe der rumänischen Grenze. Im Thermalbad erholen wir uns von der Anreise, der Urlaub beginnt ! Beim abendlichen Kennenlernen gibt es die Besprechung zur ersten Etappe.

2. Tag Timisoara

Durch die ungarische Tiefebene reisen wir in Rumänien ein. Etappenziel ist Timisoara, Kulturhauptstadt 2023.

3. Tag Timisoara – Stadtbesichtigung

Gemeinsam besichtigen wir die alte Habsburger Stadt Temeschwar (Timişoara), auch Stadt der Rosen genannt. Das Stadtbild ist geprägt von prunkvoll sanierten Gebäuden aus der Zeit der österreich – ungarischen Monarchie. Nicht zu Unrecht nennt mann es auch „Klein Wien “ Die orthodoxe Kathedrale ist ein weiterer Höhepunkt unserer Stadtbesichtigung,

4. Tag Durch das Banat

Weiter geht es durch das Banat, wo die Banater Schwaben zu Hause sind. Diese Etappe ist landschaftlich sehr reizvolle und abwechslungsreich. Das Themalbad Herkulesbad, deutlich durch die Habsburger geprägt, ist heute ein Ziel unserer Tour.

5. Tag Eisernes Tor

Sowohl das beachtliche Bauwerk des Staudamms als auch die einzigartige, von Wassergewalt geformte Landschaft, lässt sich am besten vom Boot aus besichtigen. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Wir übernachten bei privaten Gastgebern und daher gilt für den Abend: wer hier zu Hause kocht, ist selber schuld…

6. Tag Transalpina

Die Transalpina gehört zu den schönsten hochalpinen Straßen. Die Straße schlängelt sich auf über 2000m Höhe, wo uns fantastische Ausblicke erwarten. Diese Straße wurde bereits 1939 erbaut und wird auch Königsstraße genannt.

7. Tag Horezu

Traditionelles Töpfer-Handwerk entdecken wir in Horezu. Auch sollte ein Besuch in einem der ältesten Klöster Rumäniens nicht fehlen.

8. Tag Bukarest

Curtea de Arges mit seiner Kathedrale, Krönungskirche und Grabstätte der rumänischen Königsfamilie, ist kultureller Höhepunkt der Route. Am Abend erreichen wir die Hauptstadt Rumäniens – Bukarest

9. Tag Bukarest Stadtbesichtigung

Die Hauptstadt Rumäniens ist gleichermaßen wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt der Walachei. Die Großstadt mit fast 1,9 Millionen Einwohnern besuchen wir mit einem Reisebus und Reiseleiter. Wir entdecken die historischen Teile der im 15. Jahrhundert gegründeten Stadt. Gibt es noch ein altes Bukarest, einst als Paris des Ostens bezeichnet. Eindrucksvoll ist der Parlamentspalast (erbaut 1983 bis 1989), mit 65.000 m² Grundfläche eins der größten Gebäude der Welt.

10. Tag Constanta

Über die autobahn erreichen wir die alte Hafenstadt Constanta. Ein einheimischer Reiseleiter führt uns durch die historische Stadt, die bereits im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet wurde. Sie bietet eine historische Vielfalt mit Einflüssen der Griechen, Römer und Osmanen.

11.Tag Donaudelta

Die Tagesetappe unserer Reise führt uns zum spektakulären Biosphärenreservat Donaudelta. Die Reiseroute führt vorbei an den traditionellen Häusern der Lipowaner, einer russischsprachigen Minderheit in Rumänien. Die archäologische Stätte der antiken Stadt Histria ist ebenfalls einen Abstecher wert.

12. Tag Donaudelta

Naturerlebnisse im Donaudelta bestimmen das heutige Programm. Mit kleinen Booten geht es in die unzähligen Wasserläufe des Deltas. Dort lernen wir die einmalige Landschaft mit ihrer artenreichen Fauna und Flora kennen. Das Delta ist seitens der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt worden
„ Wir verirren uns in Auenwäldern von Weißweide oder aber in Mischwäldern. Schlingpflanzen wie Lianen und wilder Wein wuchern und vernetzen alles. Riesige Flächen mit Schilf, Rohr, Riedgras und Binsen bewachsen bilden ein Dekor, das man so leicht nicht vergessen kann. Soweit das Auge reicht, sind die Wasserflächen mit herrlichen Teppichen von weißen und gelben Seerosen bedeckt, ab und zu von schwimmenden Schilfinseln unterbrochen. Alles ist hier voller Leben: die Luft vibriert vom Flügelschlag der Vögel, die von überall auftauchen, unter der Wasseroberfläche sieht man die Fische herum schwimmen.“ (aus Romania, eine fotografische Erinnerung von Florin Andreescu).

13. Tag Donaudelta

Ruhetag – Es besteht die Möglichkeit, nochmals mit einem Boot in das Delta zu fahren.

14. Tag Schlammvulkane

Wir verlassen Donaudelta mit einem besonderen Naturphänomen als Ziel: Die Schlammvulkane am süd-westlichen Zipfel der Karpaten. Hier ist der so genannte „kalte Vulkanismus“ zu sehen. Diesen erleben wir bei einer gemeinsamen Führung. Am Abend besteht die Möglichkeit, an einem traditionellen Essen teilzunehmen.

15. Tag Darmanesti

Entlang der Ostkarpaten erreichen wir Darmanesti. Rumänien ist geprägt von zahlreichen Salzbergwerken. Das Bergwerk in Targu Ocna kann dabei besichtigt werden.

16. Tag Bran

auf dem Weg in Richtung Kronstadt erwarten uns unterwegs beeindruckende Wehrkirchen der Siebenbürger Sachsen. Wer wusste, das die erste Marienburg des Deutschen Ritterordens in Siebebürgen errichtete wurde. Auch diese kann auf dem Weg besichtigt werden.

17. Tag Brasov Busausflug

Wir besuchen mit einem Reisebus die Altstadt von Brasov im Rahmen einer Stadtführung ( auf Deutsch Kronstadt ) und das Schloß Bran, welches für Draculalegende herhalten muß.

18. Tag Schloß Peles Busausflug

Das Schloss wurde für König Carol I. von Rumänien erbaut.Gemeinsam werden wir das Schloß besichtigen. ein weiterer Höhepunkt ist die Natur des Bucegi Gebirges.

19. Tag Transfagarasch

Heute erwartet uns eine der zehn schönsten Straßen der Welt. Die Transfagarasche alpine Hochstraße führt uns über zahlreiche Kurven auf über 2000m Höhe. Von hier oben genießen wir den grandiosen Blick auf die Siebenbürgische Tiefebene. Ein kleines Restaurant an einem Gletschersee lädt zu einer Pause ein.

20. Tag Sibiu

Das östlichste Zistersienserkloster sowie eine Wehrkirche werden wir gemeinsam auf dem Weg in Richtung Hermanstadt gemeinsam besichtigen.

21. Tag Sibiu Busausflug

2007 war diese beeindruckende Stadt Kulturhauptstadt Europas. Wir fahren mit dem Bus in die Stadt. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zeige ich bei einer Stadtführung. Für einen Bummel durch die sanierte Einkaufsmeile bleibt ebenso Zeit. Der Besuch eines Obst und Gemüsemarktes ist immer sehr beliebt.

22. Tag Schässburg

Weiter geht es nach Schässburg (Sighișoara), deren historisches Zentrum zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auch auf dieser Etappe zeigt sich wieder: Der Weg ist das Ziel! Besuchen Sie eine der vielen imposanten Wehrkirchen, beispielsweise die Kirchenburg in Wurmloch, erbaut im 14. Jahrhundert und ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Besuchen Sie den bunten Markt in Mediasch, ehe wir den Bischofssitz Biertan gemeinsam bei einer Führung besichtigen werden. Schässburg lockt am Abend zu einem Bummel durch die bezaubernden Gassen nach unserer gemeinsamen Stadtführung.

23. Tag Die Berge des Chealau Massivs

Das Ceahlau Gebirge ist das wohl beliebteste Massiv der Ostkarpaten mit seinen eindrucksvollen Schluchten und malerischen Ausblicken. Unser Ziel ist ein Stausee. Die Bicazklamm mit dem Mördersee gehören zu den Höhepunkten dieser Reise.

24. Tag Bukovina

Diese Tagesetappe führt uns entang des Tales des Flußes Bistritz mit seinen Hängebrücken nach Vatra Dornei. Am Etappenort gibt es am Abend Hauswein, selbstgemachten Schnaps und auch einheimische Spezialitäten.

25. Tag Busausflug Moldauklöster

Die weltbekannten Klöster im Norden Moldawiens mit ihren Außenmalereien sind ein Muß jeder Rumänienrundfahrt. Moldovita, Sucevita, Voronet, Humor mit Fresken im byzantinischen Stil aus dem 16. Jahrhundert sind bekannte Namen. Zwei stehen auf dem Programm, es besteht aber für Liebhaber dieser Kirchen auch die Möglichkeit, mehr zu besichtigen.

26. Tag Maramuresch

Der letzte Pass auf unserer Tour ist der Prissloppass. Nach diesem Pass beginnt die Maramuresch, die noch immer urtümlichte Region Rumäniens

27. Tag Busausflug Maramuresch

Holzschnitzer, Schnapsbrenner und Mühlen stehen heute auf dem Programm. Dies alles sind einmalige Handwerliche Sehenswürdigkeiten, die ich euch noch nicht gezeigt habe ! Diese erleben wir bei einer Busfahrt .

28. Tag Fröhlicher Friedhof

Viel hat sich in den letzten 10 Jahren verändert, die Kirche des Friedhofes werdet ihr nicht wieder erkennen ! Ein schöner Tagesabschluß ist ein Essen an einer Fischzucht.

29. Tag Ungarn Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen.